Neuregelung: Kindergeld nur noch mit Steuer-ID?

Kindergeld

Für den Bezug des Kindergeldes gibt es ab 01.01.2016 eine zusätzliche Voraussetzung. Ab diesem Zeitpunkt benötigt Familienkasse die Steuer-Identifikationsnummern des Kindes und des kindergeldberechtigten Elternteils.

Diese Neueinführung gilt für alle, unabhängig von dem Geburtsjahr des Kindes. Ziel ist, sicherzustellen, dass es keine Doppelzahlungen von Kindergeld gibt.

Die Steuer-Identifikationsnummer wird durch das Bundeszentralamt für Steuern jeder Person automatisch mitgeteilt, sofern diese mit Hauptwohnsitz in einem Melderegister in Deutschland vermerkt ist. Des Weiteren ist diese auf dem Einkommensteuerbescheid und auf der Lohnsteuerbescheinigung zu finden.

Eltern haben jetzt nun das ganze Jahr Zeit, um der Familienkasse alle benötigten Angaben schriftlich mitzuteilen.

Falls Sie Fragen haben oder sicherstellen wollen, ob Ihre Steuer-Identifikationsnummer und die Ihres Kindes der Kindergeldkasse bereits vorliegen, so können Sie die kostenlose Service-Rufnummer der Familienkasse (Tel.: 0800/4555530, gebührenpflichtig aus dem Ausland: +49 911/12031010) während der Service-Zeiten (Montag bis Freitag, 8:00 bis 18:00 Uhr) wählen.

Zusätzliche Informationen finden Sie auf der Webseite des Bundeszentralamtes für Steuern.

 

Kommentare